Beautiful Quarter Horses

Seit 2014 steht Beautiful Quarter Horses für Westernreitbeteiligungen in Oelde-Lette. Auf unseren gut ausgebildeten American Quarter Horses bieten wir Reitbeteiligungen, Nachwuchsreitbeteiligungen und Pflegekidsplätze an.

Ziel ist die Förderung des Westernreitens und das Schaffen einer Westernreitgemeinschaft im Herzen von Lette.

Schon seit meiner frühsten Kindheit gehören Pferde zu meinem Leben wie die Luft zum atmen. Ein Leben ohne Sie könnte ich mir nicht mehr vorstellen. Nach anfänglichem Freizeitreiten und gelegentlichem Unterricht, anschließendem intensiven Dressur- und Springunterricht, habe ich mich seit 2002 komplett dem Westernreiten gewidmet. Mein Engagement für das Westernreiten bringe ich seit 2009 durch eine ununterbrochene Ausübung ehrenamtlicher Tätigkeiten (EWU Westfalen e.V. & DQHA e.V.) ein.

Seit 2010 biete ich die ersten Reitbeteiligungen auf meinen Pferden an. Dieses Angebot habe ich im Jahr 2014 weiter ausgebaut. 

Unser Team wächst seit 2014 stetig an und hat sich mittlerweile zu einer tollen Gemeinschaft entwickelt. Bei uns steht nicht nur das Reiten im Vordergrund, sondern auch der gemeinschaftliche Umgang mit dem Pferd!

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über Beautiful Quarter Horses, das Westernreiten, das American Quarter Horse und erfahren zudem aus erster Hand, was eine Reitbeteiligung bei Beautiful Quarter Horses ausmacht. 

Stimmen der Reitbeteiligungen

Daniela Remfert:

Westernreiten war für mich damals absolutes Neuland. Vor gut zweieinhalb Jahren bin ich durch eine gute Freundin erst  richtig darauf aufmerksam geworden und wollte es unbedingt lernen. Hatte als Teenie englisch reiten gelernt und dann jahrelang pausiert und  schließlich hat mich das Reitfieber wieder gepackt und ich bin glücklicherweise an Stefanie Becker „geraten“, worüber ich sehr froh bin.......

.... lesen Sie hier weiter....
DanielaRemfert.pdf [191.6 KB]


Danny Mathy: 

Als ich durch Zufall eine Anzeige von Steffi, in der sie eine Reitbeteiligung suchte bekommen habe, dachte ich, jetzt oder nie mehr. Also schrieb ich sie an und habe innerlich  nicht damit gerechnet, dass das was wird. Aber: Wer nichts wagt, der nichts gewinnt. Es kam auch prompt eine Antwort, in der sie mich einlud, sie und ihre Tiere zu besuchen und ein Probereittermin stand.....

.... lesen Sie hier weiter....
DannyMathy.pdf [254.5 KB]

 

Lisa Hoffmann:


Am 01.04.2013 startete meine Reitbeteiligung auf Shades of Fury bei Steffi.

Es folgte ein Jahr, in dem ich viel gelernt habe.......

....lesen Sie hier weiter...
LisaHoffmann.pdf [113.7 KB]

Lina Paßgang:

Einmal so gut reiten, wie Stefanie Becker auf ihrem schwarzen Fury – das war immer ein Traum.

Ich erinnere mich noch genau, mit welcher Ehrfurcht ich Steffi damals bei ihren Prüfungen zusah. Kennen gelernt habe ich Sie durch ihre hervorragende Jugendarbeit. Bei einem Jugendtraining mit Henning Daude Anfang 2011 wurde es ernst. Vor dem Kurs hatte ich gesehen, dass sie eine Reitbeteiligung sucht.  Ich sprach sie auf Fury an und wollte am liebsten dabei im Boden versinken, als ob auch nur ein Funken Hoffnung bestehen würde, dass ich dieses tolle Pferd reiten dürfte. Ja, ich durfte. Sie lud mich zu sich ein und ich durfte das Pferd reiten, welches schon mehrere Pferdemedaillen, High Point & Westfalenmeister Titel und unzählige Platzierungen gewonnen hat.......

.... lesen Sie hier weiter....
LinaPaßgang.pdf [528.3 KB]

 

Jennifer Kingma:

Als ich im September 2010 zum ersten Mal auf Beckers Hof kam, war ich noch ein blutiger Anfänger.

Dank Steffis toller Unterstützung und dem Training auf ihren Pferden, lernte ich schnell die Grundlagen des Westernreitens und nahm schon nach ein paar Trainingseinheiten an einem ersten kleinen Turnier teil.

Seit mittlerweile fast sechs Jahren bin ich nun Teil des kleinen aber feinen Teams von Beautiful Quarter Horses...... 

 

.... lesen Sie hier weiter....

Lena Tilly:

Mein erstes Treffen mit Fury lief ungefähr wie folgt ab: Er stand auf dem Paddock, dick eingepackt in seine Winterdecke, den Kopf im Gras-Matsch-Gemisch, den er erst hob, als er merkte, dass Steffi mit dem Halfter auf ihn zuging.

Er bewegte sich kein Stück, ließ sich brav halftern und zuckte nicht mal, als sie ihm den Strick über den Hals warf und sich auf seinen Rücken schwang.

Ich stand vorm Zaun, vermutlich war mir der Unterkiefer runtergeklappt......... 

 

.... lesen Sie hier weiter....
LenaTilly.pdf [148.2 KB]


Lilly Paeplow

Ich finde dass der ganze Hof sehr toll ist. Besonders die vielen Angebote die es da gibt. Eigentlich finde ich alle in der Gruppe sehr nett. Besonders Steffi ist sehr nett. Und auf Blacky fühle ich mich auch sehr wohl...... 

.... lesen Sie hier weiter..
LillyPaeplow.pdf [208.9 KB]

Beautiful Quarter Horses - Stefanie Becker

Seit ihrem 3. Lebensjahr sitzt Stefanie auf dem Pferd, zuerst auf einem kleinen Shetlandpony Namens Charly Brown, über ein Lewitzer Pony, deutschen Reitpony bis hin zu ihrem Quarter Horses. Angefangen mit Dressur- und Springreiten, entdeckte sie schnell ihre Faszination für das Westernreiten. So kam es, dass sie nach einigen Abzeichen, Basispass, großes Hufeisen, kleines Reitabzeichen - E-Springen & E-Dressur, im Jahr 2002 komplett zum Westernreiten wechselte. 

Ihre eigenständige Trainingsweise, die durch Kurse und Unterricht bei vielen verschiedenen namenhaften Trainern der Westernreitszene (Kay Wienrich, Nico Hörmann, Henning Daude, Daniel Klein, Sylvia Jäckle, Thorsten Heier, Matteo Sala, Alexander Eck, Alexandra und Christel Jagfeld) abgerundet wurde, entstand unter anderem auch durch die nicht immer einfachen Pferde und Ponies die Stefanie reiten durfte bzw. teilweise musste. 

Konsequentes Training wird durch das Ziel der Partnerschaft mit dem Pferd abgerundet. Wichtig ist, dass es klare Regeln gibt, die jedoch nicht die Verbindung von Mensch und Pferd außer Acht lassen und immer fair bleiben.   

In Ihrer Turnierkarriere hat Sie bereits eine beachtliche Bandbreite an Prüfungen absolviert. Von einfachen Turnierstarts bis hin zu EWU German Open Platzierungen, Int. German Championship of American Quarter Horses Platzierungen und Medaillen sowie DQHA Maturity und Futurity Championtiteln in 15 verschiedenen Prüfungen:

  1. Showmanship at Halter (EWU/AQHA Siege und Platzierungen bis mehrfache German Open Finalplatzierung - Vorlaufsieger, Int. German Open Amateur Finalplatzierung, Golden Showmanship at Halter Champion)
  2. Trail (EWU/AQHA Siege, Platzierungen und mehrfache Westfalenmeister, sowie mehrfache German Open Finalplatzierung, Int. German Championship Finalplatzierung, Westfuturity Reserve Champion, DQHA Co Reserve Futurity Champion)
  3. Western Horsemanship (EWU/AQHA Siege, Platzierungen, Westfalenmeister, Int. German Championship Bronzemedaille, Int. German Championship Amateur Finalplatzierung, German Open Finalplatzierung)
  4. Western Pleasure (EWU/AQHA Siege und Platzierungen, Westfalenmeister, mehrfache German Open Finalplatzierung, Nordfuturity Champion, DQHA Nord Landesmeister, EWU Deutsche Vizemeisterin, Q17 Circuit Champion)
  5. Reining (EWU/AQHA Siege und Platzierungen, Int. German Championship Silbermedaille, mehrfache German Open Finalplatzierung)
  6. Western Riding (EWU/AQHA Siege und Platzierungen, Nordmaturity Champion, German Open Finalplatzierung, Int. German Championship Reserve Circuit Champion)
  7. Ranch Riding (EWU/AQHA Siege und Platzierungen, mehrfacher Westfalenmeister, mehrfache German Open Finalplatzierung, Silbermedaille Int. German Championship, beste Ranch Riding Reiterin der EWU Westfalen, DQHA Maturity Champion, mehrfacher AQHA World Show Qualifier)
  8. Superhorse (EWU Siege und Platzierungen, Westfalenmeister, mehrfache German Open Finalplatzierung)
  9. Working Cowhorse (DQHA Bronzemedaille, mehrfache German Open Finalplatzierung)
  10. Hunt Seat Equitation (AQHA Siege und Platzierungen, Int. German Championship Amateur Finalplatzierung)
  11. Hunter under Saddle (AQHA Siege und Platzierungen, 2-facher DQHA Nord Landesmeister, 3. Platz Nordfuturity)
  12. Halter (AQHA Siege und Platzierungen, Reserve Nordfuturity Champion, Reserve Grand Champion, Grand Champion, DQHA Nord Landesmeister)
  13. Trail in Hand (DQHA Reserve Futurity Champion und DQHA Nordfuturity Champion) 
  14. Freestyle Reining (EWU/DQHA Siege und Platzierungen)
  15. Jungpferdeprüfungen (EWU Siege und Platzierungen in den drei Jungpferdeprüfungen (Basis, Trail & Reining) sowie TOP 10 Platzierungen auf der German Open)

 

Ihre Lieblingsdisziplinen sind Western Riding, Ranch Riding, Superhorse und Trail.

Durch regelmäßige Trainings- und Kursteilnahmen bei Alexandra Jagfeld (http://www.jagfeld.de) und Alexander Eck (http://www.ae-ph.de/) reist der Weiterbildungsfluss nicht ab und wird stetig erweitert. 

Denn Stillstand ist der erste Schritt zurück!



 

Reiterlicher Lebenslauf

ab 1992 bis 2001


Reiten auf Pony´s auf dem heimischen Platz und im Gelände. Regelmäßiger Unterricht bei verschiedenen Reitlehrern und mehrfacher Besuch des Freizeit- und Reitzentrums Reken (http://www.fs-reitzentrum.de/).

Ablegung der Prüfung zum großen Hufeisen beim Dressurstall Sandbrink (http://www.dressurstall-sandbrink.de)

2002


Ablegung der Prüfung des Reitabzeichens 5 inkl. Basispass der FN (E-Dressur und E-Springen) beim Reitverein Clarholz-Lette (http://www.rv-clarholz-lette.de)

Erster Westernturnierstart mit dem deutschen Reitpony Pretty Lady.

2003

Ablegung der Prüfung des bronzenen Westernreitabzeichens inklusiv Basispass und erste Hilfekurs

2004

Erster Turnierstart mit Shades of Fury - Beginn der Turnierkarriere

2005

Erste Teilnahme an dem DQHA Youth Team Cup in Lindlar für das Team der DQHA Nord (www.dqha-nord.de)

2006

Teilnahme, als erweitertes Teammitglied, am AQH Youth World Cup 2006 in Amarillo, Texas (www.dqha.de) und erste Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der EWU - German Open - in Bad Salzuflen (Einzug in 4 Finalläufe)

2007

Teilnahme am DQHA Youth Team Cup in Großwallstadt für das Team der DQHA Nord

Int. German High Point Horse Hunt Seat Equitation 14-18

2008

EWU Westfalenmeister Senior Trail, Teilnahme am ersten DQHA Amateur Team Cup in Felsberg (Co-Reserve Champion) und am ersten FEQHA European Team Cup in Pilsen/Kreuth - für das Team Germany (Co-Reserve Champion).

Bronze Medaille auf der Q08 in der Amateur Western Horsemanship.

2009

EWU Westfalenmannschaftsmeister, Trail

6. Platz in der Working Cowhorse auf der German Open

Aufstellung für den Westfalenkader im Trail

Bronze Medaille auf der Q09 in der Amateur Working Cowhorse.

Beginn der ehrenamtlichen Tätigkeit in der EWU Westfalen als Jugendbeauftragte

DQHA Amateur Team Cup Champion mit dem Team der DQHA Nord in Verden

2010

Einzug ins Senior Trail Finale auf der EWU German Open in Kreuth

Aufstellung für den EWU Westfalenkader im Trail auf der German Open

2011


Aufnahme der ehrenamtlichen Tätigkeit als EWU Westfalen Kaderchefin für die Jugendlichen.

2012


Einzug ins Senior Trail Finale auf der EWU German Open in Kreuth, Top 10 Platzierungen in allen 3 Jungpferdeprüfungen (4-jährig), Einzug ins Junior Pleasure und Junior Trail Finale auf der EWU German Open.

EWU Westfalen Jugendkader holt die Bronzemedaille - Kaderaufstellung und Betreuung.

Int. Reserve Champion Amateur Ranch Horse Pleasure auf der Q12.

2013


EWU Westfalenmeister Senior Trail und Western Horsemanship.

Einzug ins Senior Trail, Showmanship at Halter, Junior Trail und Junior Western Pleasure Finale auf der German Open der EWU.

Gewinnerin des Showmanship at Halter Vorlaufes auf der German Open der EWU.

Verleihung des silbernen und goldenen Westernreitabzeichens der EWU.

Aufgabe der ehrenamtlichen Tätigkeiten bei der EWU Westfalen.

DQHA Team Cup Champion mit dem Team der DQHA Nord in Schotten

2014


Übernahme der Teammanagerin des DQHA Teams für den AQH Youth World Cup in College Station, Texas, USA.

DQHA Amateur Team Cup Reserve Champion mit dem Team der DQHA Nord in Alpenrod

EWU Westfalenmeister im Junior Trail

DQHA Nordmaturity Champion Western Riding

DQHA Nordmaturity Reserve Champion Ranch Horse Pleasure 

2015


Übernahme der ehrenamtlichen Tätigkeit der DQHA Jugendobfrau.

DQHA Amateur Team Cup Co-Reserve Champion mit dem Team der DQHA Nord in Alpenrod

4-facher EWU Westfalenmeister

DQHA Reserve Futurity Champion Trail in Hand

DQHA Maturity Champion Ranch Riding

DQHA Silbermedaille in der Amateur Reining auf der Q15.

European Team Cup Champion Amateur und Managerin des Youth und Amateur Teams für den European Team Cup in Mooslargue, Frankreich.

2016

Betreuung des DQHA Teams für den AQH Youth World Cup in Tamworth, New South Wales, Australia.

Qualifiziert für die EWU German Open in Ranch Riding, Western Riding, Trail, Superhorse, Western Pleasure und Showmanship at Halter

EWU Westfalenmeister Senior Western Pleasure

EWU Westfalenmeister Senior Ranch Riding

EWU Vizewestfalenmeister Senior Western Riding

Nordfuturity Champion Trail in Hand

Nordfuturity Reserve Champion Three Year Old Mares

Top 10 mit Big Showtime auf der German Open in Senior Western Riding und Ranch Riding, Finalist in der Senior Superhorse und mit Shades of Fury 12. Platz im Finale der Senior Ranch Riding sowie Ersatzreiterin für den Westfalenkader

Big Showtime wird EWU Westfalen High Point Horse in der Ranch Riding und Super High Point Horse (das Pferd mit den meisten Punkten in einer Prüfung)

Beste Ranch Riding Reiterin der EWU Westfalen 2016 aller Leistungsklassen und somit Gewinnerin des Sattels im Wert von 2.200,00 € 

2017


Tägliche Auftritte auf der Equitana 2017 in Essen

DQHA Amateur Team Cup Champion mit dem Team der DQHA Nord in Thierhaupten

Betreuung des Youth und Amateur Teams für den European Team Cup 2017 in Le Pin, Frankreich

Qualifiziert für die EWU German Open in Junior und Senior Western Pleasure, Junior und Senior Trail, Showmanship at Halter, Western Riding, Superhorse, Jungpferde Basis und Jungpferde Trail

Westfalenmeister Junior Western Pleasure, Jungpferde Basis und Superhorse

DQHA Nord Landesmeister Amateur Western Pleasure und Hunter under Saddle

Futurity Champion Western Pleasure - Nordfuturity

Co Reserve Champion Futurity Hunter under Saddle  Nordfuturity

Deutsche Vizemeisterin der EWU in der Junior Western Pleasure

Top 10 im Finale der Showmanship at Halter und Superhorse und Top 6 in der Jungpferde Basis - 4-jährig sowie Reiterin für die Mannschaft aus Westfalen - 7. Platz (Gesamtwertung)

Q17 Circuit Champion Novice Amateur Western Pleasure

2018


Teammanagerin inkl. Planung und Betreuung vor Ort für das Youth World Cup Team 2018 in College Station, Texas, USA.

DQHA Nord Futurity Champion Western Pleasure

DQHA Nord Futurity Reserve Champion Trail

DQHA Nord Futurity Co-Reserve Champion Hunter under Saddle

DQHA Nord Regio Champion Amateur Halter und Amateur Hunter under Saddle

DQHA Nord Golden Showmanship at Halter Champion

DQHA Graduate Reserve Champion Ranch Riding

DQHA Co Reserve Champion Trail Futurity

2019


DQHA Amateur Team Cup Champion

Teammanagerin inkl. Planung und Betreuung vor Ort des European Team Cup Teams in Someren, Niederlande

 

Big Showtime in der Jungpferde Basis auf der German Open 2012

Mehr über das American Quarter Horse und das Westernreiten 

Von einfachem Reiten in den Grundgangarten bis hin zur hohen Schule - im Englischen Reitstil: Dressur - ist auch beim Westernreiten eine große Bandbreite des Könnens vorhanden.

Im Gegensatz zum Englischen Reitstil sind Westernpferde darauf trainiert, bei einem Impuls - zum Beispiel der Hilfe zum Antraben - zu reagieren und dann ohne weitere Einwirkung des Reiters in diesem Tempo zu bleiben.

 

Im Englischen Reitstil wird dagegen auch nach der Hilfe zum Tempowechsel weiterhin mit Schenkeln, Kreuz und  Zügeln permanent eingewirkt.   

 

Das American Quarter Horse:

Entstehungsgeschichte
QuarterHorse.pdf [86.8 KB]

 

Das Westernreiten:

 

Die Disziplinen:

 

Die Westernreitdisziplinen
disziplinen.pdf [78.3 KB]

 

"Wenn man das Pferd zu der Haltung bringt, die es selbst annimmt, wenn es schön sein will, so macht man, daß das Pferd des Reitens froh und prächtig, stolz und sehenswert erscheint" - Xenophon

 
E-Mail
Karte
Infos